Wärmeverlust und Wärmespeicherung im frischen Kaffee aus dem Kegel

scheinende Kaffeekanne

Wärmeverlust

Nach dem Kaffee kaufen und dem Kaffekochen lassen wir uns den Kaffee schmecken… 
Aber im welchen Kegel  hält sich der Kaffee am längsten warm? 


Die Wärme entweicht auf zwei verschiedene Arten: Durch Konvektion (Wärmeströmung = Direkte Wärmeübertragung an andere Dinge) oder Wärmestrahlung.
Die Konvektionsrate ist abhängig von der Oberflächentemperatur und den Materialien. Leitfähigere Materialien leiten die Wärmeenergie schneller an die Oberfläche weiter. Sobald die Wärme an der Oberfläche ist, werden Materialien mit geringerer spezifischer Wärme für einen bestimmten Grad der Wärmeübertragung heißer. So verliert Kunststoff mit seiner geringeren Leitfähigkeit und höheren spezifischen Wärme deutlich weniger Energie durch Konvektion als die anderen Materialien. Die Wärmeausstrahlung hängt nicht nur vom Material ab, sondern auch von seiner Struktur, einschließlich der Art und Weise, wie es poliert ist, sowie auch von der Oberflächentemperatur.

Glas, Porzellan und Kunststoff strahlen bei einer bestimmten Temperatur eine ähnliche Menge aus. Stahl strahlt zwar etwas weniger wärme aus, aber dies wird durch die Tatsache ausgeglichen, dass die hohe Leitfähigkeit und die geringe spezifische Wärme dazu führen, dass sich die Oberflächentemperatur viel schneller erhöht. Darüber hinaus beträgt der maximale Wärmeverlust durch Strahlung etwa die Hälfte der Konvektion.

Wärmespeicherung

Keramik speichert Wärme besonders gut wenn es mit heißem Wasser vorgewärmt wurde. Es ist jedoch so, dass regelmäßiges Wasser aufkochen, am gesamten Prozess des Kaffeekochens, mit Abstand am schlechtesten für die Umwelt ist. Sodass sich das Vorwärmen eines Kegels als schädlicher erweisen kann als jedes Problem mit Kunststoff.

Umweltbewusstsein

Mir scheint jedoch die Energie, die für die Herstellung eines einfachen Kunststoffkegels benötigt wird, weitaus geringer zu sein als ein komplexer doppelwandiger Keramikkegel. Und obwohl Kunststoff nur bedingt recyclebar ist, wandert ein Keramikkegel jedoch sofort auf eine Deponie wenn er nicht mehr gebraucht wird.

Alle diese Aussagen sind jedoch meine Behauptungen. Wie ich immer wieder feststelle, gibt es in diesen Debatten über die Frage, wie man umweltbewusst sein kann, einen großen Unterschied zwischen Behauptungen und der Realität, sodass es eine Menge Arbeit machen würde, alles zu berücksichtigen. Es stellt sich heraus, dass die derzeitigen Methoden, um eine fundierte Debatte über diese komplexen Themen zu ermöglichen, nicht sehr effektiv sind. Ich habe mit Experten der Green Community zusammengearbeitet, um eine Methode zu entwickeln, die eine fundierte, interaktive Debatte ermöglicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.